svm



Quelle: Dattelner Morgenpost 14.04.2019

SW Meckinghoven - SV Hochlar 28 6:4 (4:0)

Wie schon im Hinspiel, als Hochlar mit 6:4 gewann, fielen auch am Sonntag zehn Tore. Dabei zeigten sich die Hausherren in der ersten Hälfte von ihrer effizienten Seite. Linus Moormann eröffnete den Torreigen shon in der 5. Minute. Tom Judwerschat ließ einen Hattrick (20., 36., 41.) zum 4:0-Pausenstand folgen. Bei dem wähnten sich die Meckinghover in Sicherheit, doch es sollte kurzfristig noch einmal spannend werden. Namadi Saran Camara verkürzte auf 4:1 (53.), Marc Motazedi ließ das 4:2 folgen. Doch dann trafen die Meckinghover zur rechten Zeit. Tom Judwerschat erhöhte auf 5:2 (66.), Andreas Stolzenberg auf 6:2 (71.). Für Hochlar trafen dann noch Camara (73.) und Nils Wiegmann (77., Foulelfmeter). 


Quelle: Dattelner Morgenpost 31.03.2019 von Peter Koopmann

Genclikspor Recklinghausen - SW Meckinghoven 2:0 (1:0)

Einen verdienten Sieg feierte Genclikspor, hatte zu Beginn aber Mühe mit den Meckinghovern. In der 40. Minute zirkelte Hakan Cayirli einen Freistoß zum 1:0 in die Maschen. Mangelnde Durchschlagskraft verhinderte in der zweiten Hälfte den Meckinghover Ausgleich. In der 88. Minute erzielte Süleyman Demirci das 2:0. 


Quelle: Dattelner Morgenpost 31.03.2019 von Peter Koopmann

SW Meckinghoven – DJK Spvgg. Herten 5:0 (1:0)

Lars-Maximilian Michelchen eröffnete den Torreigen in der 11. Minute. In der 55. Minute legte er das 2:0 nach. Nun überrannten die Meckinghover ihre Gäste. Linus Moormann erhöhte auf 3:0 (73.), Tom Judwerschat auf 4:0 (79.). Den Schlusspunkt setzte gegen die Hertener, die ab der 82. Minute nach einer Roten Karte in Unterzahl spielen mussten, David Krück (90.)


Quelle: Dattelner Morgenpost 17.03.2019 von Peter Koopmann

SW Meckinghoven – TuS Henrichenburg 5:2 (3:0)

Vier Torschüsse, drei Treffer in Hälfte eins: In der 9. Minute traf Andreas Stolzenberg zum 1:0, in der 21. Minute zum 2:0. In der 23. Minute steuerte Julien Homfeldt das 3:0 bei. Knapp drei Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Tom Judwerschat auf 4:0 erhöhte. Judwerschat traf auch zum 5:0 (51.). In den letzten 15 Minuten ließen die Hausherren die Zügel ein wenig schleifen und ermöglichten Henrichenburg das 5:1 durch Julian Niewind. In der 80. Minute musste Meckinghovens David Krück wegen wiederholten Foulspiels vom Platz. Cedric Wesley Nelson markierte den Treffer zum 5:2-Endstand.

Aktuelle Seite: Home Abteilungen Senioren Herren Spielberichte

fussballkampagne